Maschinenmusik I

Der Kunst ein Fest - Dem Fest eine Schau!

INTRO-GRAZ-SPECTION - Aktuell


Warten...

15 Positionen nationaler und internationaler Künstler*Innen

Eröffnung: Dienstag 18. Dezember 2018 - 19Uhr

Volkshaus Graz, Bildungszentrum
Lagergasse 98a, 8020 Graz

Kurator: Emil Gruber / Co-Kurator und Produktion: Christian Marczik / Ausstellungsgestaltung: e.d gfrerer

mit
Martin Behr, Kamilla Bischof, Mathias Grilj, Johanna Hierzegger, Oliver Jarosch, Renate Krammer, Britta Lang, Wenzel Mraček, Txema Salvans, Tonto, Kinga Toth, Tym Korca, Patrick Wurzwallner, zweintopf

Warten Flyer, Foto: Emil Gruber
Bild: Emil Gruber

 

Warten. Warten auf einen Menschen. Auf sie, auf ihn, auf Dich. Warten auf den Bus, den Flug. Warten auf diese Szene im Film, auf das eine Lied im Konzert. Warten auf die Prüfung, Warten auf die Belohnung; Warten auf schönes Wetter, auf den ersten Schnee; Warten auf die Geburt, auf den Tod.

Es warten Arme auf eine Spende, es warten Reiche auf einen Gewinn. Käufer warten auf die Schnäppchen. Politiker warten auf das Wahlergebnis. Wirtschaft wartet auf Konjunktur. Wissenschaftler warten auf das Ende des Versuchs. Künstler warten auf die eine, gute Idee. Ein Jäger wartet auf das Wild. Ein Stürmer wartet auf den idealen Pass.

 Wir warten auf den richtigen Moment, auf den großen Tag. Wir sitzen da und Warten. Wir warten ein Leben lang. Einmal hat das Warten ein Ende. Warten ist sinnlos. Warten erzeugt Anspannung, Warten gefährdet die Konzentration. Lustvoll warten wir und mit Vorfreude. Warten ist so schmerzlich. Warten macht Angst. Warten ist menschlich. Warten ist unmenschlich.

 Warten lässt das Gefäß Zeit voll und leer zugleich sein. Warten schenkt uns Zeit. Warten vertreibt Zeit. Warten lohnt sich. Warten ist umsonst. Warten kann teuer werden. Warten hat sich ausgezahlt. Länger warten bringt nichts. Warten hat uns doch ans Ziel gebracht.

Warten erzählt vom wer wir sind. Warten bringt uns näher. Warten entfernt uns.
Warten lässt ins Andere blicken.
  

Warten… erzählt von Räumen des Lebens zwischen Anfang und Ende.

Warten… ist ein Ausstellungsparcours, der sich mit Zwischenzeit beschäftigt: Eine Bedingung sichtbar gemacht, verdichtet, aufgelöst, verfremdet in Fotografien, Filmen, Texten,
 Installationen, Comics, Bildern, Buchobjekten.

Erstmals in Österreich werden in einer Ausstellung Fotografien des spanischen Künstlers Txema Salvans aus dem gefeierten Zyklus „The Waiting Game“ über spanische Straßenprostituierte zu sehen sein. Ebenfalls erstmalig werden in Graz Bilder der erfolgreich in Berlin arbeitenden – in Graz geborenen - Malerin Kamilla Bischof gezeigt.

Weiters werden die aktuelle Grazer Stadtschreiberin Kinga Toth, die deutsche Filmemacherin Britta Lang und elf weitere Künstlerinnen, Künstler und Kunstkollektive (siehe Einladung) mit neuen,
eigens für
Warten… gestalteten Beiträgen zu sehen sein.


Mit freundlicher Unterstützung von: Stadt Graz Kultur, Land Steiermark Kultur

Maschinenmusik I

Startseite     ©  Intro-Graz-Spection  Kontakt  2018